direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Rehabilitationstechnik II

Dozent:
Prof.Dr.-Ing. M. Kraft, wissenschaftliche Mitarbeiter
Angeboten im:
Sommersemester
Termin:
wird bekannt gegeben
Raum:
wird bekannt gegeben

Qualifikation

Die Absolventinnen und Absolventen dieses Moduls verfügen über praktisch anwendbare Kenntnisse der Funktion, des Aufbaus, der Entwicklung sowie des Einsatzes medizintechnischer Geräte und Instrumente für Diagnose Therapie und Rehabilitation. Ihnen ist deren gerätetechnische Umsetzung unter Beachtung der besonderen Sicherheitsaspekte bei der Wechselwirkung technischer Systeme mit dem menschlichen Körper bekannt. Durch thematische Recherchen, sowie Analysen und Bewertungen haben sie ihre Kenntnisse zur Anwendung von ausgewählten Geräten vertieft. In praxisnahen Gruppenübungen werden Beispiele für Arbeits- und Managementtechniken angewendet.

Inhalte

• Bewegungs- und Ganganalytik
• Funktionelle Elektrostimulation
• Historie der Rehatechnik
• Zukunftstrends der Rehatechnik
• Trainings- und Assistenzsysteme
• Medizinische Aspekte der Behinderung und Rehabilitation nach Amputation
• Exoprothetik der unteren Extremitäten
• Exoprothetik der oberen Extremitäten

Vertiefung in Gruppenübungen:

• Stationäre/mobile Ganganalyse
• Statischer Prothesenaufbau
• Gangsimulator
• Messungen an prothetischen Strukturkomponenten
• Hilfsmittelanalyse
• Soziale Komponente der Behinderung und Rehabilitation

Weitere Informationen

Beschreibung der Lehr- und Lernform
Die Vorlesungen mit unterstützenden Demostrationen von Hilfsmitteln und Videopräsentationen werden durch studentische Arbeiten ergänzt. Praxisbezogene Gruppenübungen mit zu ausgewählten Vorlesungsthemen und zur Analyse der Versorgung Behinderter mit technischen Hilfsmitteln vertiefen das in den Vorlesungen vermittelte Wissen. Ein Teil der Veranstaltungen findet mit Behinderten statt. In den Arbeitsgruppen sind schriftliche Protokolle zu erstellen.

Verwendbarkeit

Dieses Modul ist Wahlpflichtfach im Masterstudiengang "Biomedizinische Technik" und Wahlfach in weiteren Masterstudiengängen.

Arbeitsaufwand und Leistungspunkte

Der Arbeitsaufwand beträgt insgesamt 270 h; dies entspricht 9 LP (bei 1LP für 30 h Arbeitsstunden).

Prüfung und Benotung des Moduls
Prüfungsform ist "Prüfungsäquivalente Studienleistungen". Die Gesamtnote setzt sich aus den folgenden Teilleistungen zusammen:

Protokolle, Hausaufgaben und Testate: 40%

Schriftliche Teilleistung (Dauer 60 min): 35%

mündliche Rücksprache (Dauer 15 min): 25%


Voraussetzung für die Teilnahme
wünschenswert:

Modul "Medizinische Grundlagen für Ingenieure"
Modul "Rehabilitationstechnik II"


Weitere Bestimmungen
Anmeldung in der 1. Vorlesungswoche im ISIS Portal notwendig

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe