direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Optimierung eines Tangibles zur Messung der Greifkraft

Lupe

Die bimanuelle Nutzung der Hände ist eine grundlegende Fähigkeit für die Teilhabe am Alltag. Von basalen Fertigkeiten, wie der Aufnahme von Nahrung, bis hin zu komplexen motorischen Kompetenzen, wie dem Schrifterwerb, ist eine Nutzung der Handfunktion die Voraussetzung für eine altersgerechte Entwicklung und Selbstständigkeit bei Heranwachsenden. Die Erkrankung der unilateralen Zerebralparese kann zu Einschränkungen und Störungsmustern einer Seite führen. Kinder aller Altersgruppen profitieren von intensiven Trainingsmaßnahmen mit der betroffenen Hand, um die motorische Funktion (wieder)herzustellen.

 

Im Rahmen des Forschungsprojektes „multimodales sensorgestütztes Hand- und Armfunktionstraining für Kinder (SHArKi) soll ein Sensorarmband entwickelt werden, welches individuelles Training auch außerhalb der Physiotherapie ermöglicht und die Armnutzung im Alltag zurückmeldet. Ziel dieser Arbeit ist es das Sensorarmband um ein Spielgerät (Tangible) zu erweitern, welches sowohl die Griffposition, als auch die Greifkraft misst.

 

Die Arbeit gliedert sich in folgende Aufgabenteile:

 

·        Einarbeitung in die Thematik durch eine Recherche zu folgenden Schwerpunkten:

o   Griffarten und mögliche Kräfte

o   Einarbeitung in mögliche Sensoren zur Kraftmessung

·        Anforderungsanalyse

·        Erstellung und Bewertung von Konzepten durch Vorversuche

·        Umsetzung des bevorzugten Konzeptes in einem Demonstrator

·        Durchführung von Validierungsmessungen

·        Auswertung und Darstellung der Ergebnisse

·        Diskussion und kritische Einordnung der Ergebnisse

 

Die Betreuung der Arbeit erfolgt durch M.Sc. Christina Mittag. Ein Exemplar verbleibt am Fachgebiet Medizintechnik der TU Berlin. Nach Abschluss der Arbeit sind ein Vortrag zu halten sowie ein Abstract in deutscher und englischer Sprache anzufertigen.

 

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an:

Frau Christina Mittag (Raum 105)

E-Mail:

 

Berlin, den 11.09.2019

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe